Die 4 Säulen des Lebens – Eine Anleitung für ein erfülltes Leben [+Vorlage]

Lebensbalance-Modell 4 Säulen des Lebens

Für die meisten Menschen ist die größte Herausforderung den stetig wachsenden Anforderungen ihres Lebens gerecht zu werden und ihren eigenen Erwartungen und denen anderer zu entsprechen.

Ob die persönlichen Finanzen, Gesundheit, das soziale Umfeld oder die individuellen Ziele und Wünsche, jede dieser Lebenssäulen erfordert Aufmerksamkeit.

Das Lebensbalance- oder Lebenssäulen-Modell soll helfen, die einzelnen Bereiche ins Gleichgewicht zu bringen, um so nicht nur eine gesunde Lebensbalance herzustellen, sondern vor allem die Zufriedenheit zu steigern.


Auf dieser Seiten findest du:

Definition: Was ist das Lebensbalance-Modell?

Welche Säulen für ein erfüllendes Leben wichtig sind, erforscht die Positive Psychologie schon seit langem. Eines der bekanntesten Modelle entwickelte der iranische Psychotherapeut Nossrat Peseschkian. Er führte in verschiedensten Kulturkreisen empirische Untersuchungen zur Lebensbalance durch und entwickelte aus seinen Erkenntnissen das Lebensbalance-Modell. Die Grundidee ist, wie bei allen anderen Modellen zu den wichtigsten Lebensbereichen auch, dass es verschiedene Bereiche im Leben gibt, die unsere Persönlichkeit prägen und die maßgeblich für die individuelle Lebenszufriedenheit, das Selbstwertgefühl und den gesunden Umgang mit Konflikten und Herausforderungen sind.

Das Modell basiert auf dem ganzheitlichen Ansatz der Positiven Psychologie und bezieht biologisch-körperliche, rational-intellektuelle, sozio-emotionale und geistig-spirituelle Bedürfnisse mit ein. Die Konditionierung durch das persönliche Umfeld und die Gesellschaft priorisiert je nach Kulturkreis einige Lebensbereiche stärker und andere weniger stark. Nach Ansicht von Peseschkian ist eine gleichmäßige Verteilung der Lebensenergie auf die folgenden vier Bereiche jedoch ausschlaggebend für ein glückliches Leben: 1Positive Psychotherapie (Reihe: Wege der Psychotherapie), H. Peseschkian / A. Remmers, 2013, Ernst Reinhardt Verlag, München, S. 41-42.

  • Körper/ Sinne: Die Erfüllung grundlegender physischer und biologischer Bedürfnisse. 
  • Leistung/ Verstand: Sich engagiert, herausgefordert und kompetent fühlen.
  • Zukunft/ Fantasie: Sinn stiften und eine positive persönliche Identität schaffen.
  • Kontakt/ Tradition: Bereichernde und bekräftigende Beziehungen zu anderen führen.

Aus den 4 Säulen des Lebens, die Peseschkian zunächst beschrieb, entwickelten sich für die praktische Anwendung folgende Lebenssäulen:


1. Lebenssäule: Beruf & Finanzen

Arbeit ist ein Lebensbereich für den die meisten Menschen viel Zeit und Energie aufwenden. Durch Erwartungen aus dem privaten Umfeld und von der Gesellschaft kann in diesem Lebensbereich schnell Druck entstehen. Das zeigt sich an der jährlich steigenden Burnout-Rate im Arbeitsumfeld. 2https://de.statista.com/statistik/daten/studie/239872/umfrage/arbeitsunfaehigkeitsfaelle-aufgrund-von-burn-out-erkrankungen/ Gleichzeitig bietet der Bereich Beruf und Finanzen jedoch auch viel Potenzial für Erfüllung, wenn wir in dieser Lebenssäule Balance erleben.

Fragen, die du dir in diesem Lebensbereich stellen kannst, sind:

  • Empfinde ich meinen Beruf als erfüllend?
  • Fühle ich mich über- oder unterfordert?
  • Kann ich finanziell für mich/ meine Familie sorgen?
  • Tue ich etwas für meine Altersvorsorge?
  • Wie ist meine Work-Life-Balance?
  • Was bedeutet Erfolg für mich?

2. Lebenssäule: Familie & Bekannte

Soziale Beziehungen Freundschaft

Beziehungen sind einer der wichtigsten Bereiche im Leben eines Menschen, denn wir sind grundsätzlich soziale Wesen. Zuwendung und Anerkennung durch Familie, Partner, Kinder, Freunde, Bekannte und auch Kollegen ist essenziell und fördert das persönliche Wohlbefinden. Ein Mangel an positiven Beziehungen führt nicht nur zu einer höheren Wahrscheinlichkeit eines Schlaganfalls, sondern auch zu Gefühlen der Isolation.

Fragen, die du dir in diesem Lebensbereich stellen kannst, sind:

  • Wie verbunden fühle ich mich mit den Menschen in meinem näheren Umfeld?
  • Kann ich mich auf mein soziales Umfeld verlassen?
  • Habe ich regelmäßig Kontakt zu den Personen, die mir wichtig sind?
  • Wie löse ich Konflikte in Beziehungen?
  • Fühle ich mich in meinen Beziehungen sicher?
  • Was kann ich tun, um meine Beziehungen zu verbessern?

3. Lebenssäule: Gesundheit & Fitness

Gesundheit Lebensbereich Sport

Unter diese Lebenssäule fallen alle Themen und Aktivitäten, die zur Erfüllung der grundlegenden physischen und biologischen Bedürfnisse und darüber hinaus erforderlich sind. Die Gesundheit ist dabei der wichtigste Aspekt, doch auch Ernährung, körperliche und geistige Fitness, Entspannung und Erholung spielen hier eine Rolle.

Fragen, die du dir in diesem Lebensbereich stellen kannst, sind:

  • Wie gut/ gesund fühle ich mich?
  • Was tue ich für meine Gesundheit?
  • Wie lässt meine Ernährung mich fühlen?
  • Wie ist mein Schlafverhalten?
  • Treibe ich regelmäßig Sport?
  • Was tue ich für meine geistige Fitness?

4. Lebenssäule: Sinn & Kultur

Werte Values Sinn

Peseschkian versteht unter der 4. Lebenssäule das Streben nach einem Lebenssinn und persönlichen Werten. Beides gibt Menschen eine Richtung und verhindert Gefühle von Orientierungslosigkeit. Philosophie, Religion, Liebe, Erfüllung oder auch Selbstverwirklichung können mögliche Aspekte sein, die Sinn stiften und eine positive persönliche Identität schaffen.

Fragen, die du dir in diesem Lebensbereich stellen kannst, sind:

  • Was will ich erreichen?
  • Wovon möchte ich Teil sein, das größer ist, als ich selbst?
  • Was ist mir wirklich wichtig?
  • Was sind meine Charakterstärken und Werte?
  • Worin oder womit möchte ich mich selbst verwirklichen?
  • Was begeistert und inspiriert mich?
  • Was ist meine Vision der Zukunft?
Dankbarkeitstagebuch Journaling Methode

Tipps und Methoden für mehr Lebensbalance

Sind die vier Säulen des Lebens im Gleichgewicht, ist ein Mensch zufrieden und fühlt sich weniger Stress ausgesetzt, so die Theorie. Allerdings kommt es immer auch auf die Persönlichkeit, die individuellen Umstände und die eigenen Bedürfnisse an, denn es gibt keinen Maßstab, wann sich Lebensbalance für einen Menschen einstellt.

Das Modell hilft dir dabei, diese vier Säulen als Fundament eines glücklichen Lebens zu verstehen und sie in regelmäßigen Abständen zu reflektieren. Dabei ist es nicht zwingend notwendig jeder Lebenssäule immer die gleich Aufmerksamkeit entgegenzubringen, um Lebensbalance zu erreichen. Einige Menschen priorisieren den Beruf, während bei anderen die Familie an erster Stelle steht und oft verändert sich die Priorisierung im Laufe des Lebens. Zu größeren Problemen und Herausforderungen kommt es meist erst dann, wenn eine Säule vollständig wegbricht. Das kann zum Beispiel durch einen Unfall oder eine Krankheit, den Verlust eines geliebten Menschen oder eine plötzliche Kündigung der Fall sein.


Das Lebensrad als Anwendungshilfe für das Lebensbalance-Modell

Wheel of Life Lebensrad PDF Vorlage Muster PDF Download Vordruck Muster
Lebensrad (Wheel of Life)

Um die 4 Lebenssäulen des Lebensbalance-Modells in einem Selbstcoaching-Prozess oder als Coach mit Klienten zu nutzen, ist es sinnvoll, die verschiedenen Bereiche zu reflektieren. Wo stehst du in den einzelnen Säulen? Welche Aspekte laufen gut, welche Aspekte erfordern mehr Aufmerksamkeit?

Um den Status Quo zu ermitteln, ist das Lebensrad oder auch Wheel of Life das ideale Tool. Wie du die Übung genau anwendest, erfährst du in diesem Artikel zum Lebensrad. An dieser Stelle gebe ich dir eine kurze Zusammenfassung.

  1. Stelle die Säulen deines Lebens visuell dar

Das Lebensrad wird als Kreis dargestellt, den du entsprechend der Lebenssäulen in vier Bereiche unterteilst. Beschrifte die so entstandenen Kuchenstücke jeweils mit einer Bewertungsskala von 1 (“sehr unzufrieden”) bis 10 (“sehr zufrieden”). Die 1 befindet sich dabei in der Mitte des Kreises, die 10 am äußeren Rand.

  1. Bestimme deine Zufriedenheit

Bewerte nun deine Zufriedenheit in jeder einzelnen Lebenssäule auf der Skala von 1 bis 10 und markiere den Wert farbig. Verbinde anschließend die Punkte miteinander.

  1. Überprüfe deine Erwartungen

Reflektiere anschließend, welche Priorität die einzelnen Säulen für dich haben. Welchen Wert sollen sie in deinem Leben einnehmen? Markiere auch diesen durch einen Punkt auf der Bewertungsskala und verbinde alle Punkte mit einer zweiten Farbe. So erkennst du, wo du stehst und wo du dich hin entwickeln willst.

  1. Definiere deine Ziele

Erarbeite Ziele und Gewohnheiten, die dir dabei helfen, deine Lebensbalance zu steigern. Ist beispielsweise deine Zufriedenheit im Bereich Körper und Gesundheit eine 5, du wünschst dir jedoch eine 9, könnte ein täglicher Spaziergang von 20 Minuten deine Zufriedenheit unter Umständen steigern.

  1. Komme ins Handeln

Wenn du deine Ziele bestimmt hast, überlege dir, welche Ressourcen du bereits hast, um wirklich ins Handeln zu kommen. Kannst du dir zum Beispiel einen Accountability Partner suchen, der ein ähnliches Ziel verfolgt?

Das Wheel of Life kannst du in regelmäßigen Abständen ausfüllen und als Tool zur Reflexion nutzen. Die visuelle Darstellung hilft dir auch dabei, Fortschritte schnell zu erkennen und zu feiern und negativen Veränderungen entgegenzuwirken. Sei dir dabei immer bewusst, dass deine Lebensbalance dynamisch ist und von vielen Faktoren abhängt. Finde Gewohnheiten und Rituale, die dir auch in herausfordernden Zeiten Rückhalt geben.


Journaling als praktische Methode für deine Lebensbalance

Dankbarkeitstagebuch Vorlage Muster PDF Gratitude Journal
Dankbarkeitstagebuch (Gratitude Journal)

Journaling ist eine tolle Methode, die du leicht in deinen Alltag integrieren kannst, um deine Ziele zu erreichen, deine mentale Gesundheit zu verbessern, Stress zu reduzieren, Beziehungen zu fördern oder auch deine Selbsterkenntnis zu steigern. Journaling zahlt also auf alle vier Säulen des Lebensbalance-Modell ein und der Aufwand ist im Vergleich zum Nutzen extrem gering. Ein Blatt Papier und 5 Minuten täglich reichen aus, um deine Lebensbalance nachhaltig zu verbessern.

Wenn du dich in deinem Leben unzufrieden fühlst, sind die folgenden zwei Journaling-Fragen gute Ausgangspunkte um herauszufinden, welche Säulen mehr Aufmerksamkeit brauchen: 

  • Was ist die Quelle meiner Unzufriedenheit?
  • Was brauche ich gerade, um mich zufriedener zu fühlen?

Meist kennen wir intuitiv die Antwort auf diese Fragen, trauen uns jedoch häufig nicht, sie uns einzugestehen. Wir gleichen dann unsere Antworten mit den Erwartungen und Anforderungen ab, denen wir uns ausgesetzt fühlen und passen unsere Antworten gegebenenfalls an, damit sie diesen entsprechen. 

Deshalb kann es sinnvoll sein, Journaling als Methode zu nutzen, um Glaubenssätze aufzudecken und beim freien Schreiben alles zu notieren, was dir in den Sinn kommt. So kannst du mehr Bewusstsein dafür entwickeln, was du wirklich brauchst, damit deine Lebensbalance steigt.

Übung: Quickie für mehr Lebensbalance

Stell dir vor, alle Lebenssäulen ergeben gemeinsam 100 Prozent. Betrachte nun deinen Alltag:

  • Wie viel Zeit entfällt prozentual pro Woche auf jeden einzelnen Bereich?
  • Wird jede Säule in deiner Woche berücksichtigt?
  • Wo gibt es vielleicht ein Ungleichgewicht? Gibt es dominante oder unterrepräsentierte Bereiche?

Fazit

Die heutigen Anforderungen des Lebens, die sich an jeden einzelnen Menschen richten und denen wir scheinbar kaum entfliehen können, können schnell zu Überforderung und Stress führen. Viele haben den Eindruck, sie müssten in jedem Lebensbereich alles schaffen, erfolgreich sein, fit und gesund sein, liebevolle Partnerin, Mutter und Chefin sein, beliebter Freund und Kollege sein und dabei den eigenen Lebenssinn kennen.

Dabei ist ein wirklich erfüllendes und glückliches Leben laut Martin Seligman, nicht eines, in dem wir Erwartungen anderer gerecht werden, sondern eines in dem wir unsere Signaturstärken für etwas einsetzen, das größer ist als wir selbst. Viele Aspekte unseres Lebens können wir selbst bestimmen und die Entscheidung, unsere inneren Umstände zum Positiven zu verändern, bestimmt maßgeblich unser Glücksempfinden. 3Seligman, Martin E.P. (2002). Authentic Happiness: Using the New Positive Psychology to Realize Your Potential for Lasting Fulfillment. New York, NY: Free Press.

Das Lebensbalance-Modell ist ein Versuch, komplexe Zusammenhänge möglichst einfach darzustellen, um sie begreifen, untersuchen und verändern zu können. Indem du dir die vier wichtigsten Lebenssäulen bewusst machst und für dich entscheidest, welche Priorität sie in deinem Leben einnehmen und welche Faktoren dir besonders wichtig sind, hast du die Möglichkeit, zwischen Erwartungen, die an dich gerichtet werden und Dingen, die für dich wirklich von Bedeutung sind, zu unterscheiden.

References[+]

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need to engage your visitors and increase conversions.

Nicht verpassen!
Die besten Tools für ein besseres Leben wöchentlich in deinem Postfach. In nur 3min gelesen.
100% Spam Free