Die 15 besten Minimalismus Blogs Englisch + Deutsch [Liste]

The Minimalists Portrait Hero Header

Du interessierst dich für Minimalismus? Möchtest dein Wissen erweitern und Erkenntnisse sammeln, um Minimalismus erfolgreich in deinen Alltag zu integrieren?

In diesem Artikel möchte ich dir die 15 beliebtesten und bekanntesten Minimalismus Blogs vorstellen, jeweils mit kurzem Kommentar. Damit du auch weißt, was dich dort erwartet.


Englischsprachige Minimalismus Blogs

Zen Habits

© Leo Babauta

Die New York Times zählt seinen Blog zu den besten 25 weltweit! Mit „Zen Habits“ begeistert Leo Babauta seit 2005 seine Leser und gehört damit zu den ältesten Minimalismus Blogs des Internets.

Sein philosophisch-buddistischer Einfluss und seine einfache, direkte Sprache mit zahlreichen persönlichen Anekdoten zeichnen ihn meiner Meinung nach aus.

Zu seinen Themen zählen u.a. Simplicity, Zufriedenheit, Ziele, Glück, Dankbarkeit, Produktivität, Sparsamkeit, Gesundheit & Fitness, Motivation & Inspiration und Achtsamkeit.

Besonders geeignet für: Leser, die persönliche Geschichten und eine ganzheitliche Perspektive auf Minimalismus schätzen.

Seine beliebtesten Artikel: 9 Rules for a Simpler Day, How not to Hurry, Approaching Life with a Beginner’s Mind, Filter out the Noise


The Minimalists

© Joshua Fields Millburn

Die Minimalisten Joshua Fields Milburn und Ryan Nicodemus sind wahrscheinlich die medial bekanntesten Minimalisten der Welt. Zuerst wurden sie bekannt mit ihrem Buch „Minimalism“, später mit ihrer Netflix Doku: „Love People use Things.“

https://www.theminimalists.com/


Becoming Minimalist

© Joshua Becker

Joshua Becker’s Blog Becoming Minimalist gehört ebenfalls zu den größten der Welt. Er berichtet viel über persönliche Erfahrungen, hat aber ebenfalls zahlreiche konkrete Empfehlungen für seine Leser parat. Mir gefällt sein Blog besonders wegen seiner persönlichen Note, z.B. mit Einblick in sein Familienleben.

Seine beliebtesten Artikel: The 10 most important Things to simplify in your Life, 35 Gifts your Children will never forget, 101 Things that can be reduced in your Home, Don’t just declutter, de-own,


No Sidebar

No Sidebar Logo

No Sidebar“ ist ein weiteres Projekt von Minimalist Joshua Becker (s.o.) und Designer Brian Gardener. Wie genau der Blog sich von „Becoming Minimalist“ unterscheidet, kann ich nicht ganz sagen. Die Inhalte sind teilweise sehr ähnlich.

Bei No Sidebar geht es allerdings weniger um das persönliche Leben von Joshua Becker und mehr um Inspiration und Lifestyle für Anwender. Ich würde sagen thematisch sehr ähnliche Inhalte, nur ästhetischer und attraktiver aufbereitet.

Besonders geeignet für: Leser, die Wert auf Persönlichkeitsentwicklung legen, ein minimalistisches zu Hause einrichten möchte und allgemeine Tipps und Empfehlungen zum physischen Minimalismus suchen.

Die beliebtesten Artikel: What if all I want is a mediocre Life?, 10 Things Minimalists don’t Do, 50 simple things you need to hear, How a „Do Nothing Day“ changed my Life


Exile Lifestyle

„Being a minimalist doesn’t mean owning nothing, it means owning exactly the right things for one’s needs and priorities. It’s not about being anti-consumption, it’s about being anti-compulsory consumption.“

© Colin Wright

https://exilelifestyle.com/


Be More with Less

© Courtney Carver

Courtney Carver führt den Blog „Be More With less“ und treibende Kraft hinter der Project 333™ Fashion Challenge. Ihr Edge? Sie beschäftigt sich neben Minimalismus unter anderem mit Selbstliebe, Fashion, Ernährung und Lifestyle Themen. Zumindest mehr als die meisten anderen Kandidaten dieser Liste.

Besonders geeignet für: Leser, die sich mit ihrer psychischen Gesundheit beschäftigen möchten und das Thema Minimalismus auch mit Fashion und Lifestyle verbinden möchten.

https://bemorewithless.com/


Cal Newport

Cal Newport, © Penny Gray Photography

Cal Newport fällt etwas aus dem Raster. Seine Website beschäftigt sich mehrheitlich mit „digitalem Minimalismus“, also mit dem Umgang von Technologie im Privat- und Berufsleben.

Sein Buch „Digital Minimalism“ (DE) ist weltberühmt und für seine progressiven Ansätze – weg von Technologie – halte ich ihn trotzdem für würdig in dieser Liste erwähnt zu werden.


Matt D’avella

© Matt D’avella

Matt D’avella fällt auch ein bisschen aus dem Raster. Er führt nämlich keinen Blog, sondern einen Youtube-Account und setzt damit auf Video statt Text.

Seine beliebtesten Videos sind: 10 Lessons from 10 Years as a Minimalist, One Way to Effectiviely Manage your Time, My Simple Productivity System, A Day in the Life of a Minimalist

Deutschsprachige Minimalismus Blogs

Achtsamer Minimalismus

Gabi Raeggel, ©Vera Dohmann

Bereits seit 2014 führt Gabi Raeggel den Blog Achtsamer-Minimalismus. Ihr Blog ist damit einer der ältesten deutschen Minimalismus-Blogs. Man konnte sie auch bereits bei Arte und im WDR sehen. Der Titel Achtsamer-Minimalismus ist treffend gewählt, da für sie Minimalismus und Achtsamkeit Hand in Hand gehen und diese Themen nahezu alle Artikel als roten Faden durchziehen.

Besonders geeignet für: Leser, die nicht bloß Gegenstände reduzieren, sondern durch Achtsamkeit und Meditation bewusster und gelassener Leben möchten.

Ihre beliebtesten Artikel: Die gesamte 10-Fragen-Reihe, Minimalistisch Wohnen,


Einfach Bewusst

© Christof Herrmann

Christof Herrmann steckt hinter dem Blog einfachbewusst, auf dem er neben Minimalismus auch über das Wandern, Nachhaltigkeit und vegane Ernährung schreibt. Er hat mittlerweile über 380+ Artikel veröffentlicht und darüber hinaus zahlreiche Bücher und E-Books veröffentlicht, u.a. „Das Minimalismus-Projekt„.

Besonders geeignet für: Leser, die Minimalismus nicht mit In-Aktivismus gleichsetzen und Wert auf Abenteuer und Erlebnis legen.

https://www.einfachbewusst.de/


Minimalismus Leben

© Michael Klumb

Auf seinem Blog Minimalismus-Leben schreibt Michael Klumb über Minimalismus und Selbstentwicklung. Zu seinem gleichnamigen Podcast lädt er andere Minimalisten aus ganz Deutschland ein und gibt so tiefere Einblicke und weitere Perspektiven auf den Lifestyle.

Michael Klumb ist bereits oft im deutschen Fernsehen zu sehen gewesen, u.a. 3Sat, ZDF, WDR. Mir gefällt, dass er Minimalismus aktiv nach außen propagiert und so das Bewusstsein dafür stärkt.


Minimal Mimi (Youtube)

© Minimal Mimi

Minimal Mimi führt mit 32.000 Followern (Mai 2021) den bekanntesten deutschen Minimalismus Youtube Kanal. Man erhält einen umfassenden Einblick in ihr minimalistisches Leben über Themen wie Wohnung, Ernährung & Veganismus, Hautpflege, Digitales, Reisen, Kleidung uvm.

Für wen sind ihre Beiträge besonders geeignet? Wer lieber Videos schaut als Beiträge zu lesen und sich neben Minimalismus für Veganismus, Hautpflege und klassische Alltagsfragen interessiert, wird mit Minimal Mimi einen tollen Kanal gefunden haben. Aus gutem Grund finden Ihre Videos so viel Anklang.

Ihre beliebtesten Videos: Einfache Körperpflege, Meine Minimalistische Garderobe, Zero-Waste Haar- und Körper-Pflege, Minimalistisch-Packen, Meine minimalistische Haushaltsroutine


Schlichtheit

© Daniel Siewert

Daniel Siewert schreibt in seinem Blog „Schlichtheit“ über Minimalismus, Konsumkritik, Personal Finance und Psychologie und hat bei mir persönlich mit seiner Themenwahl voll ins Schwarze getroffen.

Meine Lieblingskategorie seiner Website ist definitiv „Gelesen“.

Besonders geeignet für: Einblick in Bücher über Minimalismus, Persönliche Erfahrungen, Experimente und Erkenntnisse. Denn Daniel liest sehr fleißig und schreibt tolle Zusammenfassungen und Erfahrungsberichte.

Seine beliebtesten Artikel: Lass einfach dein Unterbewusstsein entscheiden, was mit deinen Interessen vibed, bei einem Blick auf die Archiv-Seite.


Minimalismus21

© M21
© M21

Das Münchener Duo „M21“ gibt „Tipps und Erfahrungswerten rund ums Ausmisten, Entrümpeln und Reduzieren.“ Auch das Thema Konsum und neue Alternativen beschäftigt die zwei.

Die Website Minimalismus21 ist aufgebaut wie ein Magazin und hat definitiv einen gewissen „Feed-Charakter“ in der Kategorie. Man hat das Gefühl hier „informiert zu bleiben“, was sich aktuell im deutschen Markt so tut und bewegt.

Besonders geeignet für: Leser, die über Neuigkeiten informiert bleiben wollen und konkrete Tipps und Anleitungen schätzen.


Aurabytes

© Janina Behrendt

Janina lebt mit lediglich 270 Dingen. Generell definiert sich ihr Minimalismus stark durch die gegenständliche Beschränkung auf wenige, nur wirklich wichtige Dinge.

Auf ihrem Blog Aurabytes schreibt sie über Ihren Minimalismus und darüber, wie ein einfaches Leben glücklich und zufrieden macht.

Beliebteste Artikel: Sieben Sachen, die du sofort ausmisten kannst, Leben ohne Amazon, Minimalistisch Wohnen (Video), Spuren hinterlassen und nachhaltig leben.


Feine Seele

Stefanie „Steffi“ Adam, © Henning Pommee

Stefanie steht hinter dem Blog Feine Seele. Auf ihrer Website geht es nicht nur um Minimalismus, sondern auch um Persönlichkeitsentwicklung und Achtsamkeit.

Persönlich kann ich mich sehr gut mit ihr identifizieren, denn auch sie will „das ganze Paket“ des alternativen Lebensstils und hört nicht auf an sich und ihrem Umfeld zu arbeiten.

Besonders geeignet für: „Das Blog-Magazin „Feine Seele“ ist für Pioniere, Sinnsucher, wilde Herzen und Weltveränderer – für alle, die mehr wollen vom Leben, denen 08/15 nicht ausreicht.“


Minimal-Konzept

© Huong Tran

Huong schreibt auf ihrem Blog Minimal Konzept neben Minimalismus auch über Produktivität und das Arbeitsleben.

Auch mit ihr kann ich mich gut identifizieren, denn ihre starke Nähe zum Digitalen Minimalismus und dem „digitalen Arbeitsleben“ haben wir zwei gemein.

Sie gibt zahlreiche Werkzeuge mit an die Hand und berichtet über persönliche Erfahrungen. Es ist ein rundum gelungener Einblick in das produktive Leben einer digitalen Minimalistin, die die offline Welt zu schätzen weiß.

Besonders geeignet für: Leser, die sich neben Minimalismus auch für Produktivität und den Umgang mit Technologie im (Arbeits-)Alltag interessieren.


Bernard Zitzer

Bernard Zitzer Lifestyle Designer Portrait
© Bernard Zitzer

Das bin ich! Auch ich schreibe auf meiner Website über Minimalismus und sehe den Lifestyle in vielerlei Hinsicht für notwendig an, wenn wir in einer zukunftsfähigen Gesellschaft leben wollen.

Hinsichtlich der immer weniger werdenden Ressourcen, aber auch den Umgang mit unserer Zeit und psychischen Gesundheit.

Neben der ideologischen Komponente schreibe ich über die operative Umsetzung im privaten und beruflichen Alltag, Stichwort „Digital Detox“, „Mindful Work“ und will dabei immer auch die Psychologie hinter den Verlockungen der Märkte verstehen.

Meine beliebtesten Artikel: Der Diderox Effekt – Die Konsumfalle, Der Endowment Effekt – Wie wir Besitztum überhöhen, 7 Minimalistische Tastenhandys – Um der Social Media Sucht zu entkommen.

Wenn das sich mit deinen Interessen deckt, würde ich mich über deinen Betritt zu meinem Newsletter freuen.


Weitere:


Weitere Übersichten:

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need to engage your visitors and increase conversions.

Nicht verpassen!
Die besten Tools für ein besseres Leben wöchentlich in deinem Postfach. In nur 3min gelesen.
100% Spam Free