Wie ich mein SIBO (Reizdarm) geheilt habe [Erfahrungsbericht]

Elemental Diet gegen SIBO Dünndarmfehlbesieldung

Disclaimer: Ich bin kein Arzt. Das ist keine medizinische Beratung. Ich bin lediglich ein Typ, der sich tief in die Materie eingelesen und dann selbst geheilt hat und nun hier seine Erfahrungen schildert.

Ich habe mir dennoch die Mühe gemacht und zu allen Aussagen Quellen und Links beigefügt, damit du bei Bedarf tiefer recherchieren kannst.


Nach 7 Jahren mit Reizdarm-Symptomen habe ich mich endlich selber heilen können.

Die Ursache war SIBO. Wie ich das herausgefunden, dann in Angriff genommen und letztendlich geheilt habe, erfährst du in diesem Artikel.

Was ist SIBO?

SIBO ist ein Akronym für den englischen Begriff Small Intestinal Bacterial Overgrowth, auf Deutsch “bakterielle Dünndarmfehlbesiedlung”. Es hat typischerweise folgende Symptome:

  • Blähung des Unterbauchs
  • Bauchschmerzen
  • Durchfall und/oder
  • Verstopfung
  • Appetitlosigkeit
  • Gewichtsverlust
  • Übelkeit
  • Müdigkeit
  • Zunahme des Bauchumfangs
  • Vitamin- und Nährstoffmangel
  • Aufstoßen

Und in meinem Fall auch Konzentrationsschwierigkeiten und ein “vernebeltes” Bewusstsein.


Was ist der Unterschied zwischen SIBO und Reizdarm?

Reizdarm ist genau genommen gar keine richtige Diagnose⁺.

Man spricht von Reizdarm, wenn es etwas mit dem Darm zu tun hat, und der Arzt keine Ahnung hat was es sonst sein könnte.

Sondern eine “Ausschlussdiagnose”. So schreibt die Website Internisten im Netz: “Es gibt nämlich keine Untersuchung, die ein Reizdarmsyndrom sicher nachweist, deshalb erfolgt die Erkennung durch eine so genannte Differentialdiagnostik. Dabei muss der Facharzt ähnliche Krankheiten, die als Auslöser der Beschwerden in Frage kommen könnten, durch geeignete Verfahren ausschließen.”1https://www.internisten-im-netz.de/krankheiten/reizdarm/untersuchungen-diagnose.html

Man vermutet, dass bis zu 80% aller Menschen mit Reizdarm eigentlich SIBO haben.

Eine Diagnose liegt vor, wenn man durch objektive Tests feststellen kann, ob es vorliegt oder nicht. Das ist bei Reizdarm nicht der Fall. Bei SIBO hingegen schon. Man kann testen, ob es vorliegt oder nicht. Mehr dazu weiter unten.

Volksleiden Reizdarmsyndrom oft falsch behandelt.

Barmer Arztreport 2019

Manche Studien vermuten, dass 80% aller Menschen mit Reizdarm eigentlich SIBO haben.2https://www.ncbi.nlm.nih.gov/books/NBK546634/#article-56576.r8


Was genau passiert bei SIBO?

Bakterien, die sich eigentlich im Dickdarm befinden, haben den Dünndarm befallen und es sich dort bequem gemacht. Daher auch die treffende Bezeichnung: Dünndarmfehlbesiedlung.

Wenn man nun Nahrung zu sich nimmt, fangen diese Bakterien an zu fermentieren und produzieren dabei Gase. Diese Gase sind zum Großteil für die Beschwerden verantwortlich.

Ich hatte Methan- und Wasserstoffproduzierende Bakterien im Darm und deshalb Durchfall UND Verstopfung.

Zum einen direkt, weil sie nicht entweichen können und so das Unwohlsein verursachen, zum anderen indirekt, weil die Gase die natürlichen “Reinigungswellen des Darms” verlangsamen, weshalb die Bakterien es leichter haben dort zu verweilen.

Weitere Symptome von SIBO – und diese sind echt nicht lustig – sind Durchfall, Verstopfung oder eben auch beides. Je nachdem ob du Methangasproduzierende3Irritable Bowel Syndrome, Particularly the Constipation-Predominant Form, Involves an Increase in Methanobrevibacter smithii, Which Is Associated with Higher Methane Production https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5087933/ oder Wasserstoffproduzierende4Hydrogen was detected more frequently in patients with diarrhea-predominant IBS https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC2838757/ Bakterienkulturen im Darm hast.

Zuletzt, konkurrieren die Bakterien mit der eigenen Nahrungsaufnahme, weshalb auch Vitamin- und Nährstoffmangel möglich sind.

Wie sich SIBO auf meinen Alltag und meine Lebensqualität ausgewirkt hat

Auf die Frage, welche eine Sache meine Lebensqualität am meisten positiv beeinflussen würde, war die Antwort ganz klar: Meine Verdauungsprobleme beheben.

Primär waren es die Bauchschmerzen, die mich daran gehindert haben, eine solide Fitness aufzubauen; und Konzentrationsschwierigkeiten, die mich daran gehindert haben eine – für mich – zufriedenstellende Karriere aufzubauen.

Die Folge waren Selbstkritik, Unzufriedenheit und innere Unruhe. Ein negatives Mindset über mich selbst. Die Dünndarmfehlbesiedlung hatte also auch große Auswirkungen auf meine Psyche und mein Selbstbild.

Ich habe lange Zeit meines Lebens gegen Windmühlen gekämpft. Als ich SIBO geheilt hatte war ich wie ausgetauscht. Ein komplett neues Lebensgefühl.

Es lässt sich sagen: SIBO nahm maßgeblich negativ Einfluss auf alle Bereiche meines Lebens.

Wie ich feststellte, dass ich SIBO und nicht Reizdarm habe

Der Weg zur Erkenntnis war eine jahrelange Reise mit vielen Umwegen, doch zum Schluss traf ich auf das Buch “The IBS Solution” von Mark Pimentel M.D.

Das Buch erklärt alles, was man über SIBO wissen muss und grenzt SIBO ganz klar vom “Reizdarm” ab.

Die zweite Sache, die mich vom “Symptome zuordnen” zur “endgültigen Klarheit” brachte, war ein Lactulose Atemtest.

Dass der Atemtest positiv ausfiel, mag zwar keine tolle Info sein; die Tatsache, endlich Klarheit zu erhalten, was mich seit Jahren belastet, ist jedoch schwer zu beschreiben und wahnsinnig zufriedenstellend.

Hier geht’s zum Buch und hier zum SIBO Atemtest für zu Hause.

Es war unglaublich erleichternd, endlich zu wissen, was ich habe!

*Update Feb 2024: Ich habe Embelly kontaktiert, um einen Rabatt zu erhalten und sie haben zugestimmt meinen Lesern einen 10% Gutschein auszustellen.

10% Gutscheincode: Bernard (Oder Hier Klicken)

Wenn du dir nicht sicher bist, ob deine Darmprobleme wirklich SIBO sind, dann tu dir selbst den Gefallen und bestell den Atemtest. Danach hast du zumindest Klarheit, ob du SIBO hast oder nicht.

Ich kann es dir nur wärmstens ans Herz legen.

Side-Note: Der Atemtest ist übrigens auch der wissenschaftliche Standard, mit dem der Erfolg unterschiedlicher Behandlungsmethoden gemessen wird. Der Atemtest wird also 2x, 1x für die Diagnose von SIBO und 1x für die Erfolgsmessung der Behandlung, durchgeführt.

Dünndarmfehlbesiedlung -SIBO - die häufigste Ursache des Reizdarm

Warum ich die Elemental Diet als Heilmethode gewählt habe

Im wissenschaftlichen Diskurs gibt es aktuell drei Möglichkeiten, um SIBO zu behandeln.

  1. Pharmazeutische Antibiotika
  2. Pflanzliche Antibiotika
  3. Elemental Diet

Meine Darmflora wegbomben? Nein Danke!

Pharmazeutische Antibiotika (Xifaxan, Rifaximin, etc.) sind Chemie-Bomben, die zwar die negativen Bakterien auslöschen, aber eben auch viele positive. Das kann zwar SIBO heilen, aber auch unvorhergesehene Konsequenzen haben. Die Erfolgschancen? Gerade ein mal 50%5http://www.scielo.org.pe/scielo.php?script=sci_arttext&pid=S1022-51292019000200003&lng=en&nrm=iso&tlng=en. Nein, Danke.

Pflanzliche Antibiotika oder gerne auch “Pflanzliche Präparate” genannt, klingt zwar sehr viel besser, sie machen aber im Kern das gleiche. Die Erfolgschancen sind mit 55% zwar höher als bei der pharmazeutischen Variante 6https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4030608/, am Ende möchte ich Antibiotika aber lieber als Plan B behalten, wenn alles andere gescheitert ist. Daher ebenfalls: Nein, Danke.

Die Elemental Diet geht einen ganz eigenen Weg und ist deshalb auch mein Plan A. Ein Nahrungspulver, welches du über zwei bis drei Wochen zu dir nimmst, das dir alle Nährstoffe liefert und deinen Darm in einen künstlichen Fastenzustand versetzt und – so bestätigen Studien – Erfolgschancen um die 80-84% besitzt.7Pimentel M, Constantino T, Kong Y, Bajwa M, Rezaei A, Park S. A 14-Day Elemental Diet Is Highly Effective in Normalizing the Lactulose Breath Test. Dig Dis Sci. 2004;49(1):73-77. Das alles, ohne meine guten Darmbakterien negativ zu beeinflussen. Nehm ich!

Drei Wochen lang den Darm in einen Fastenzustand versetzen

Theoretisch würde es ausreichen, drei Wochen am Stück zu fasten, um sich mit hoher Wahrscheinlichkeit von SIBO zu heilen.

Wenn du also einige Kilo zu viel hast, könntest du dir die Elemental Diet sparen und einfach mal Wasserfasten machen.* (Mit Arzt absprechen)

Da ich mit 190cm und 76kg aber bereits an der unteren Body-Mass-Index-Grenze kratze, wollte und sollte ich es nicht darauf anlegen noch mehr Gewicht zu verlieren.


Die Elemental Diet kurz erklärt:

Die Idee hinter der Elemental Diet ist die dabei gleiche wie beim Fasten: die Bakterien auszuhungern.

Die Elemental Diet ist “pre-digested”, besteht also aus vorgekauten Nährstoffen, die so schnell und so weit oben vom Darm aufgenommen werden, dass der Rest des Darm in einen künstlichen Fastenzustand versetzt wird.

Das heißt, dass man während der drei Wochen alle Nährstoffe aufnimmt, die man braucht, der Darm aber trotzdem fastet und so alle Bakterien über den Zeitraum von zwei bis drei Wochen aushungern.

Side-Note: Man dachte lange Zeit, dass der Blinddarm oder “Wurmfortsatz” keinen Zweck habe und ein Rudiment – also ein Überbleibsel unserer Evolution – sei. Dabei hat der Blinddarm eine extrem wichtige Funktion: Er speichert unsere Darmflora ab – wie ein Back Up oder eine externe Festplatte – um diese wiederherzustellen, wenn wir sie verlieren.

Das heißt deine guten Bakterien hungern nicht aus, sondern können sich aus dem Wurmfortsatz wieder überall ansiedeln.

Wie geht es nach der Elemental Diet weiter?

Mit der Elemental Diet allein ist es leider noch nicht getan.

Die Bakterien im Dünndarm (wo sie nicht hingerhören) sind nun idealerweise tot und weg; eventuell aber auch nur stark ausgehungert, aber eben noch nicht vollständig.

Deshalb ist es wichtig die geschwächten Bakterien – falls noch welche vorhanden sind – jetzt nicht wieder zu füttern. Damit diese nicht nach und nach wieder zur vorherigen Größe heranwachsen.

Ich mache deshalb mit einer Ernährung weiter, die ganz bewusst auf alles verzichtet, was die Bakterien am liebsten mögen: Der Low FODMAP Diät.

FODMAP steht für niedrig fermentierende Oligo-, Di-, Monosaccharide und Polyole.

Bei der Low FODMAP verzichtet man also auf alles, was die Bakterien füttert und so zum Fermentieren bringt. Und diese liebe vor allem Kohlenhydrate.

Side-Note: Das ist auch der Grund, warum ich mehrere Jahre meines Lebens ketogen (also kohlenhydratefrei) gelebt habe. Es war die einzige Ernährungsform, mit der ich symptomfrei leben konnte. Die ketogene Ernährung kann bei Symptomen zwar helfen, reicht aber nicht aus um SIBO vollständig zu heilen.

Ich folge der Low FODMAP Ernährung für 2 Monate, bevor ich nach und nach wieder einzelne Lebensmittel außerhalb der Low FODMAP in meinen Alltag einführe.

Man geht dabei so vor, dass man 3 Tage am Stück die Dosis eines neuen Lebensmittels erhöht und dabei beobachtet, ob man darauf reagiert oder nicht. Den Prozess wiederholt man immer wieder mit neuen Nahrungsmitteln, bis man sein altes Spektrum wiederhergestellt hat.

Der Prozess von Anfang bis Ende

  1. Symptome abgleichen (Deuten die Symptome auf SIBO hin?)
  2. SIBO Atemtest durchführen (Gewissheit schaffen, ob SIBO oder nicht)
  3. Behandlungsmöglichkeit wählen (Antibiotika, Pflanzliche Präparate oder Elemental Diet)
  4. SIBO behandeln (Einnahme für 2-6 Wochen)
  5. Aufbaudiät durchführen (2 Monate Low FODMAP Diät)
  6. Gesund leben (Geschafft!)

Hat dir dieser Beitrag geholfen? Könnte er jemandem helfen?

Wenn dir dieser Beitrag geholfen hat, um deine Dünndarmfehlbesiedlung zu heilen oder du glaubst, dass er jemandem in deinem Kreis helfen könnte, dann leite ihn gerne weiter.

Ich habe ihn verfasst, um so vielen Menschen wie möglich zu helfen, sich von diesem Leiden zu befreien.

Ich wünschte ich hätte einen deutschsprachigen Leitfaden gehabt als ich mich auf diese lange-, kräftezehrende und komplizierte Reise begeben habe.

Traurigerweise ist SIBO in Deutschland noch keine anerkannte Krankheit. Die meisten Ärzte haben keine Ahnung wovon du sprichst, wenn du ihnen davon erzählst. Und die Krankenkassen übernehmen entsprechend auch keine Kosten. Du kannst hier deine Unterschrift für eine Petition hinterlassen, die fordert, dass Krankenkasse und Ärzte SIBO öffentlich anerkennen.

Sprich darüber. Erhöhe das Bewusstsein für Small Intestinal Bacterial Overgrowth. Und trage so dazu bei, dass die Kassen SIBO behandeln und bezahlen und hoffentlich bald mehr Menschen wieder ein gesundes und vitales Leben führen können.

FAQ und Häufige Fragen

Wieso kann ich nicht einfach Prä- oder Probiotika nehmen?

Studien belegen, Probiotika können die Symptome von SIBO verschlimmern8https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC7386065/. Denn im Endeffekt siedeln sie entweder mehr Bakterien an der falschen Stelle an oder füttern die Bakterien genau dort, wo sie nicht hingehören.

Wie wird SIBO bestmöglich diagnostiziert?

SIBO wird bestmöglich durch einen Lactulose Atemtest diagnostiziert. Das Lactulose Kohlenhydrat kann nicht vom menschlichen Darm zersetzt werden, weshalb Bakterien beginnen es zu fermentieren und dabei Gase freizusetzen. Dieser Prozess sollte im Dickdarm etwa 2h nach der Einnahme erfolgen. Beginnen die Bakterien bereits früher zu fermentieren – und das kann mit dem Atemtest festgestellt werden – dann hast du höchstwahrscheinlich SIBO.

Wie heilt man SIBO am effektivsten?

Die erfolgreichste Behandlungsmethode für SIBO ist die Elemental Diet. Die Erfolgschancen liegen zwischen 80% und 85%.

Welche Ernährung bei SIBO?

Um Symptome zu lindern, rate ich zu einer ketogenen, also kohlenhydratarmen Ernährung. Möchte man SIBO heilen, so wird wahrscheinlich keine Ernährungsform dabei helfen, da alle noch genügend Nährstoffanteile beinhalten, die die Bakterien füttern. Hat man SIBO bereits mit einer Elemental Diet behandelt, so ist eine Low FODMAP oder Cedars Sinai Diät zu empfehlen.

References[+]

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need to engage your visitors and increase conversions.