Was ist Knolling? Wo kommt es her? [+How To]

Knolling Beispiel

Knolling ist die ordentliche und rechtwinklige Ausrichtung von Gegenständen und Objekten auf einer Oberfläche. Dabei wird Zwischenraum jedes Gegenstandes zum nächsten angeglichen.



Wer hat den Begriff „Knolling“ erfunden?

1987 prägte Andrew Kromelow (Hausmeister von Frank Gehrys Möbelwerkstatt) den Begriff. Er selbst pflegte die Angewohnheit, seine Werkzeuge stets in rechtwinkliger Anordnung übersichtlich zu organisieren. Da Gehry gerade ein Projekt für die amerikanische Möbelmarke „Florence Knoll“ umsetzte, die sich durch rechteckige Formen auszeichnete, nannte Kromelow die ordentliche Anordnung schlicht „Knolling“.

Weltweit bekannt wurde der Begriff dann durch das Video des Künstler Tom Sachs (s.u.) und den Vlogger Casey Neistat.


Wie funktioniert Knolling?

800px-Ten_Bullets_II
Das originale „Knolling“ Manifesto von Andrew Kromelow
  1. Scanne deine Umgebung nach Materialien, Werkzeugen, Büchern, etc. die gerade nicht verwendet werden.
  2. Lege die Dinge zur Seite, die du gerade nicht benutzt oder gebrauchen kannst. Verstaue sie.
  3. Gruppiere alle Dinge, die einander ähneln und Gemeinsamkeiten haben.
  4. Ordne Sie in einem Qudrat auf der Oberfläche, auf der sie sich gerade befinden, einer freien Oberfläche oder im Raum selbst.

„Always be Knolling“, Tom Sachs 2010

Wie wird Knolling heute eingesetzt?

Ursprünglich als Methode zur Organisation von Arbeitsutensilien und Gegenständen, hat sich Knolling zu einem echten Stilmittel und Design-Trend entwickelt. Sowohl in der Kunst wie auch in der Lifestyle-Photographie ist Knolling ein neues Stilmittel zur ästhetitischen Bildgestaltung geworden.


Wo findet man Beispiele und Inspiration für Knolling?

Nicht nur auf Pinterest, Tumblr, Instagram, auch auf jedem anderen Bild-basierten Medium sind „Knolling-Bilder“ zu sehen, u.a. Youtube, persönliche und professionelle Blogs und Websites.

Knolling Beispiel

Nachfolgend ein paar Websites und Accounts mit Fokus auf Knolling.



Warum ist Knolling für mich als Minimalisten wichtig?

Knolling setzt das grundlegende Prinzip von Kon-Marie um: Jeden Gegenstand ein mal in die Hand zu nehmen und zu spüren, wie er sich anfühlt. Das ermöglicht mir wieder mehr Bindung zu meinen Dingen aufzubauen und zu schauen, ob ich etwas davon nicht mehr brauche oder aussortieren möchte.

Es ist also ein Aufräum- und Entrümpel-Werkzeug für mich geworden. Und wenn ich genug Platz habe, auch eine Möglichkeit meine Utensilien zu sortieren (siehe Casey Neistat).


Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need to engage your visitors and increase conversions.

Nicht verpassen!
Die besten Tools für ein besseres Leben wöchentlich in deinem Postfach. In nur 3min gelesen.
100% Spam Free